Espresso Experience – Die Maschine

So, nach monatelanger Blog-Abstinenz hier der Bericht Teil 1. Was ist geschehen, warum, wieso und überhaupt.

Kaffee-trinken ist für einen Informatiker so was wie das Rauchen für Straßenbauer. Deshalb begannen bei mir recht früh Aktivitäten Richtung guter Kaffee, Espresso mit Siebträger-Maschine von KRUPS, dann eine Jura, ein Bialetti-Kännchen (mit Heizplatte) für das Büro. Dann geht die Jura Gott sei Dank kaputt. Schlussendlich wieder zurück zum Siebträger-Prinzip eine AEG EA-150 ist schnell erstanden. Die AEG wie auch die KRUPS hatte ein Cremasieb, das heißt egal was man da für ein Pulver rein getan hat, es kommt so eine Art Espresso mit Crema raus.

Mit den Mühlen genauso: Zwei einfache Kaffeemühlen und zwischendrin eine handbetriebene Zassenhaus Espressomühle produzierten eher mäßigen aber trinkbaren Espresso. Die erste Elektromühle produzierte ungleichmäßiges Kaffeemehl, die Handmühle verstellte sich während des Betriebs. Mist.

Hm, aber man muss doch eigentlich zu Hause genau so einen guten Espresso hinbekommen, wie bei Sergio, oder? Also Recherchieren was fehlt: Ganz klar, eine richtige Espresso-Maschine plus Mühle musste her, das Ergebnis der Recherche von diversen Kaffee-Seiten war eine Rancilio Miss Silvia und Rancilio Rocky S.

Rancilio Miss Silvia und Rancilio Rocky S

Gesagt, bestellt, geliefert: Schon beim Auspacken die erste Enttäuschung, beide Maschinen entstammen eher einer Kleinserienfertigung deshalb sind sie, bei näherer Betrachtung etwas grob in der Anmutung. Aber das guckt sich weg 🙂 Auch überwiegt nach einiger Zeit die Einsicht, dass die Technik sehr stabil ist, die Maschine echt Power hat und auch noch nach Jahren repariert werden kann.

Dann die zweite Enttäuschung, die ersten 20 Espressoversuche sind absoluter Mist, das Zeug schmeckt nicht, die Parameter passen nicht, da kommt Frust auf. Also http://www.kaffeewiki.de/ lesen.

Weiterlesen: Espresso-Experience-Anfängerfehler

2 Gedanken zu „Espresso Experience – Die Maschine

  1. Pingback: Anregungen gesucht: Der Traum vom schnellen, leckeren Kaffee... -Seite 4 - Kaffee-Netz - Die Community rund ums Thema Kaffee

  2. Werner Roth Beitragsautor

    Hallo sonneli,

    uuups, dieser Artikel sollte keine Angst machen. Einfach bitte die Geschichte weiter lesen. Stand heute kannst Du mich Nachts wecken, zu der Maschine tragen und es läuft mir ein sehr sehr guter Espresso in die Tasse. Ab und zu ein Perfekter.

    Aber der Anfang ist schwer im Sinne von Geduld haben, es kommt von fast allein und ist dann fest im Kleinhirn und den Händen gespeichert.

    Viel Spaß! Grüße
    Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.