Espresso Experience – Zubehör

Mit der Rancilio Silvia kommt ein Siebträger mit Auslauf für zwei Tassen, ein 1-er Sieb, ein 2-er Sieb für einen bzw. zwei Espresso, ein Plastiktamper und ein Dosierlöffel für Espressopulver. Den Dosierlöffel benötigt keiner, er kann in die Kaffeeschublade.

Der mitgelieferte Plastiktamper ist einfach nicht zu gebrauchen. Beide Seiten sind viel zu klein. Also muss ein 58-er Tamper her. Meiner hat auch noch einen Gummiring, damit soll Siebträger und Sieb beim seitlichen Gegenklopfen geschützt werden. Ist gut, dann sehen die Sachen eben länger gepflegt aus.

Der 2-er Siebträger ist für eine Tasse drunter oder zwei Tassen nebeneinander gemacht. Bei einer einzelnen, kleinen Espressotasse ist da aber schnell über den Rand gekleckert, auch Leerbezug zum aufwärmen geht nur mit angehober Tasse. Klingt nach 1-er Siebträger also her damit. Dieser ist auch recht gut zum produzieren von Espresso, allerdings hat er so seine Macken beim ausklopfen, immer vorher dran denken das Wasser zwischen Sieb und Siebträger rauslaufen zu lassen. Beim 2-er ist das kein Problem, denn da kann es zu zwei Seiten weg und das Ding steht waagerecht auf den Ausläufen. Ach ja, mindestens für den 1-er Siebträger wird eine Tamper-Konsole benötigt.

Eine Sudschublade braucht man, um den Kaffeesatz aus dem Siebträger zu klopfen. Meine ist Original von Rancilio und kommt als Basis für Maschine und Mühle daher. In der Nähe der Sudschublade sollten eine Menge Kacheln sein, weiße Tapete bleibt nicht lange weiß. Die Schublade links neben der Sudschublade ist klein und deshalb nur für Siebe und Pinsel eine Heimstatt. Das Material der Basis ist solide und gut verarbeitet, allerdings auch scharfkantig, ich habe die wichtigsten Kanten mit Schmiergelpapier gebrochen, fühlt sich viel schöner an.

Ein Blindsieb und Kaffeefettlöser zum Rückspülen sind Pflicht.

Diverse spezielle Bürsten sind meiner Meinung nach nicht unbedingt notwendig, ich wische mit einem Tuch die nassen und heißen Kaffeereste vom Brühkopf, zusammen mit einem schlanken Stab kommt da einiges raus. Ein feiner Pinsel für die Reste in der Mühle sollte schon sein, der darf aber auch aus dem Bastelbedarf sein.

Ein(ige) Milchkännchen zur Milchschaumproduktion sind auch Pflicht, es werden mindestens zwei benötigt. Diese eignen sich auch Prima zum Auffangen von Wasser bei der Reinigung oder zum Nachfüllen des Tanks. Da ich von jetzt auf gleich Cappucinos produzieren musste, habe ich ein 0,5 Liter Kännchen aus dem Supermarkt, funktioniert tadellos.
Viele Menschen scheinen ihr Original 1-er Sieb durch das La Marzocco 1-er Sieb zu ersetzen, das habe ich (noch) nicht gemacht. Mal schauen was kommt.
Zubehör
Weiterlesen: Espresso Experience – Reinigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.