Archiv der Kategorie: Kubuntu

Meine Tipps beim Einsatz von Kubuntu im Heimnetz

Kubuntu 15.04 ist da!

Wenn ihr Vivid Vervet unbedingt sofort saugen wollt, nutzt bitte die Torrent-Links, d. h. die Images werden im Peer-to-Peer-Netzwerk verteilt.

Die erhaltenen .ISO-Images sollten per md5-Prüfsumme auf Korrektheit überprüft werden:

Die obigen Images (ca. 1.2 GB) können via UNetbootin auf einen USB-Strick transferiert werden oder auf eine DVD gebrannt werden. Ein bestehendes System lässt sich z. B. mit der Softwareverwaltung auf 15.04 bringen.

Viel Spaß!

Mit avconv DTS, 5.1, Mehrkanal-Tonsystem in MP3 konvertieren

So einiges an Musik kommt via DVD oder CD als Mehrkanal-Ton wie z.B. DTS daher. Dies kann zwar sehr schön im Wohnzimmer mit dem AV-Receiver wiedergegeben werden, jedoch im Auto oder via Handy ist das Format meist nicht abspielbar. Kurz und gut, Mehrkanal muss auf Stereo gewandelt werden.

Zur Konvertierung von Audio- und Videoformaten gibt es unter Linux die Allzwecklösung avconv (früher ffmpeg). Das klappt meist sehr intuitiv ohne Handbuch, leider liefert in diesem Fall der Befehl:

avconv -i mydvdsound.wav mydvdsound.mp3

nur ein eintöniges fiepen. Was daran liegt, dass avconv das Audioformat nicht erkennt.

Aber eins nach dem anderen, installieren wir erst mal die notwendigen Tools:

sudo apt-get install libav-tools libavcodec-extra-54 mediainfo mp3splt

mediainfo mydvdsound.wav gibt das Format der Audiodatei aus, in etwa so:

Complete name                            : mydvdsound.wav
Format                                   : Wave
File size                                : 555 MiB
Duration                                 : 55mn 55s
Overall bit rate mode                    : Constant
Overall bit rate                         : 1 411 Kbps

Audio
Format                                   : DTS
Format/Info                              : Digital Theater Systems
Mode                                     : 14
Format settings, Endianness              : Little
Codec ID                                 : 1
Duration                                 : 55mn 55s
Bit rate mode                            : Constant
Bit rate                                 : 1 411.2 Kbps
Channel(s)                               : 6 channels
Channel positions                        : Front: L C R, Side: L R, LFE
Sampling rate                            : 44.1 KHz
Bit depth                                : 24 bits
Compression mode                         : Lossy
Stream size                              : 555 MiB (100%)

Nun muss avconv das Format des Inputs mitgegeben werden und schon klappt es auch mit der Musikdatei.

avconv -acodec dts -i mydvdsound.wav -aq 2 mydvdsound.mp3

Das Ergebnis ist eine unterbrechungsfreie Langversion, die nun noch mit mp3splt in Tracks geteilt werden sollte.

mp3splt mydvdsound.mp3 -c mydvdsound.cue

Kubuntu 14.10 ist da!

Wenn ihr Utopic Unicorn unbedingt sofort saugen wollt, nutzt bitte die Torrent-Links, d. h. die Images werden im Peer-to-Peer-Netzwerk verteilt.

Die erhaltenen .ISO-Images sollten per md5-Prüfsumme auf Korrektheit überprüft werden:

Die obigen Images (ca. 1.000 MB) können via UNetbootin auf einen USB-Strick transferiert werden oder auf eine DVD gebrannt werden. Ein bestehendes System lässt sich z. B. mit der Softwareverwaltung auf 14.10 bringen.

Viel Spaß!

XBMC grüne Artefakte Intel GPU

Ich nutze einen Fujitsu Esprimo Q9000 (Intel® QM57 HD Graphics) mit Ubuntu 14.04 Trusty Tahr als Unterbau für XBMC. Beim Abspielen von aufgezeichneten Sendungen flackern hie und da grüne Blöcke an den Bildschirmrändern auf, erstaunlicherweise nur dann.

Abstellen lies sich dies mit dem Einspielen eines etwas neueren Grafik-Treibers (vaapi-Teil), der in den Repositories von Trusty vorliegt. Dazu eine Konsole öffnen und den Treiberbestandteil installieren.

wget http://archive.ubuntu.com/ubuntu/pool/universe/i/intel-vaapi-driver/i965-va-driver_1.3.2-1_amd64.deb
sudo dpkg -i http://archive.ubuntu.com/ubuntu/pool/universe/i/intel-vaapi-driver/i965-va-driver_1.3.2-1_amd64.deb

Plus Neustart löst das Problem.

SSD für einen Esprimo Q9000

Bei uns dient ein Q9000 als XBMC-Medienzuspieler für den Fernseher. Mit dem Erscheinen von Kubuntu 14.04 stelle ich alle Geräte auf einen längeren wartungsfreien Betrieb um. Außerdem lag noch eine alte 64 GB SSD rum. Also Schraubenzieher raus und die eingebaute Festplatte gegen ein schnelleres, geräuschloses Pendant getauscht. Weiterlesen