Schlagwort-Archive: Silvia

Espresso Experience – Silvia Gruppenverkleidung verchromt ersetzen

Um die Brühgruppe trägt die Miss Silvia eine Abdeckung die metallen verchromt scheint, jedoch sich bei näherer Betrachtung als schnöder Kunststoff herausstellt. Nach einigen Jahren der Benutzung hatte ich diese Ummantelung (Teile Nr. 38123549) in der Hand, da die beiden Kunststoffzapfen unten ausgebrochen waren. Ersatz aus Metall gibt es auch hier anscheinend nicht.

Die Explosionszeichnung lies Böses ahnen, ich muss aber sagen der Austausch ist mit wenig Aufwand gemacht. Die vier Kreuzschlitzschrauben des Gehäusedeckels entfernen, Deckel abnehmen, rechts und links neben den Kessel schauen und unten die Schrauben für die Abdeckung entdecken. Die linke Schraube ist unter dem Schlauch für die Wasserzuführung verdeckt. Auf die neue die Plastikabdeckung müssen zwei Metallkronen für die Schrauben aufgesteckt und mit einem Hammer eingepasst werden.

Foto Metallblech

Die Gruppenverkleidung wird hinten von zwei Schrauben und vorne von einem Metallblech (roter Pfeil) gehalten. Die Verkleidung grob unter der Brühgruppe platzieren und von oben die beiden Schrauben mit nur wenigen Umdrehungen befestigen. Das Metallblech mit einem dünnen Schraubendreher unten halten und die Abdeckung darüber rutschen lassen. Nun beide Schrauben fest anziehen, Maschine wieder verschließen, fertig.

Foto Schraubendreher

Die Schrauben für die Abdeckung sind recht weit unten in der Maschine. Ihr benötigt einen langen magnetisierten Schraubenzieher. Alternativ kann man die Schraube auch mit einem Stück Klebeband auf dem Schraubenzieher halten.

Es ist ja sehr schön, dass die Rancilio Silvia so leicht zu reparieren ist, schade ist jedoch, dass die Spannklammern unter der Gehäuseabdeckung aus rostendem Material sind. Der Rost schleicht hier unter die Schraube und von da aus auf die Oberseite der Edelstahlabdeckung. Vier Kleckse Rostschutzfarbe auf die Klammern sollten nicht fehlen, um die Maschine auch die nächsten Jahre optisch schön zu halten.

Espresso Experience — Silvia Siebträgerdichtung wechseln

Nach drei Jahren dachte ich mir, dass es durchaus sinnvoll sein kann die Hauptdichtung zu tauschen. Auch wenn die alte Siebträgerdichtung von Rancilio wirklich noch sehr brauchbar war. Also bei espressoXXL eine neue Dichtung (Art. Nr. 528034) bestellt, Maschine auf den Rücken gelegt, mit einer 8 mm Nuss die Brühgruppe abschrauben und schon liegt die alte Dichtung frei: Weiterlesen

Espresso Experience – Cappuccino II

Nachtrag zum Artikel: Espresso Experience – Cappuccino

Meinem Empfinden nach hatte mein Cappuccino noch zwei Nachteile, richtig gut wurde immer nur die „Zwei Tassen gleichzeitig“-Version, außerdem war das Zeug immer ein wenig zu kalt. Beide Probleme konnte ich mit einer Bestellung einer Lösung zuführen:

Zum Einen habe ich nun ein 300 ml Kännchen, das ist Prima für einen großen Cappuccino.

Zum Anderen habe ich nun ein preiswertes Thermometer (ca. 10 €), dass mir den grünen Bereich von 60° bis 70° anzeigt. Der Artikel Milchaufschäumen beschreibt, man möge das Kännchen mit der Hand umfassen und so lange aufheizen, bis man die Temperatur nicht mehr „aushalten“ kann. Mit dem Thermometer kann ich nun den Griff anfassen und so lange Dampf in die Milch jagen, bis das Messinstrument 60° anzeigt. Das passt, denn a) bin ich Naturwissenschaftler und b) scheine ich keine Thermofinger zu haben 🙂

P.S.: Dritter Nachteil meines Cappuccino keine Latte Art, dazu habe ich zu wenig Durchsatz sprich Übungsmaterial.

Weiterlesen: Espresso Experience — Silvia Siebträgerdichtung wechseln

Espresso Experience – Cappuccino

Mein Favorit ist Espresso ohne — Zucker ohne alles. Obwohl er ja „Süß wie die Liebe, schwarz wie die Nacht und heiß wie die Hölle“ sein soll 🙂 Den Gästen und dem Sonntag Morgen geschuldet, wollen wir auch versuchen Cappuccino d.h. Milchschaum produzieren.

Wieder zu meinem Erstaunen entdeckt man bei dieser Reise in die Welt des Cappuccino, dass man fast noch nie einen echten Cappuccino serviert bekommen hat. Auch nicht in guten Bars, Cafés oder in der Schweiz. Warum weiß ich nicht genau.

Milchschaum für den Cappuccino ist nicht fest, sondern sehr cremig. Aus einem Teil Milch wird nur 1,5 Teile Milchschaum produziert und dieser dann eine ganze Zeit unter die die Milch gemischt. Das Ergebnis ist unglaublich gut und anders als der so genannte Bauschaum.

Wie das genau geht erläutert der Artikel Milchaufschäumen aus dem Kaffee Wiki langatmig aber gut.

Zum Milchkännchen kann ich nur folgendes sagen, es war Samstag und musste schnell gehen. Überaschenderweise gab es im Real sowohl Milch als auch ein Milchkännchen von Facklemann (Edit: Dank dem Kommentar von Christian, eben nicht wie zuerst gedacht „Fackelmann“, echt grenzwertig). Fasst 0,5 l demnach 0,25 l Milch für zwei Cappucchino. Ist nicht das Schönste aber funktioniert prima.

Der einzige Fehler, den ich gemacht habe war am Anfang die Dampfdüse nicht voll aufzudrehen. Die Silvia hat eine Dampfleistung die unglaublich ist, aber gerade das macht ganz schnell ganz schönen cremigen Milchschaum. Ich hoffe mal, das die nächsten Versuche mit 0,2 l Milchkännchen funktionieren, ohne die Milch in der Küche zu verteilen. Ich werde berichten.

Weiterlesen: Espresso Experience — Espresso Bohnen von Langen

Espresso Experience – Silvia aufheizen

So so, diese Maschine benötigt 30 Minuten zum aufheizen. Das ist natürlich Quatsch. Morgens nach dem aufstehen muss ich schon als erstes in die Küche und die Italienerin anschalten, aber eine halbe Stunde dusche ich nicht 🙂

Weiterlesen