SSD für einen Esprimo Q9000

Bei uns dient ein Q9000 als XBMC-Medienzuspieler für den Fernseher. Mit dem Erscheinen von Kubuntu 14.04 stelle ich alle Geräte auf einen längeren wartungsfreien Betrieb um. Außerdem lag noch eine alte 64 GB SSD rum. Also Schraubenzieher raus und die eingebaute Festplatte gegen ein schnelleres, geräuschloses Pendant getauscht.

In einem eigentlich gut beleumundeten Computermagazin wurde ganz deutlich von der Q-Line gewarnt, diese könne man unglaublich schlecht upgraden. Deshalb war die Kamera schon bereitgelegt um eine Unmenge von kompliziertesten Zerlegungsschritten aufzunehmen, aber es stellte sich als mehr als einfach heraus.

Die Anleitung findet sich unter http://support.ts.fujitsu.com/. Hier zum Beispiel die Seriennummer eingeben und unter Manuals „ESPRIMO Q9000, Aus- und Einbau von Komponenten (de)“ herunterladen. Dort ist eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung enthalten. Man benötigt nichts anderes, als einen magnetisierten Schraubenzieher und am besten eine antistatische Matte.

Die Anleitung beschreibt in etwa folgendes:

  1. Gehäuse umdrehen, vier Schrauben entfernen
  2. Wieder auf die Beine stellen und Gehäuse nach vorne aufklappen
  3. Stecker abziehen, die Festplatte schwebt unter dem Deckel
  4. USB-Ports abschrauben, eine Schraube
  5. Die vier Schrauben des Laufwerkkäfigs entfernen
  6. Nun noch die vier Schrauben der Festplatte
  7. Festplatte gegen SSD tauschen und alles zusammenbauen

Ist in wenigen Minuten erledigt. Hier ist das einzige Foto bei Punkt 6 aufgenommen 🙂

Q9000 zerlegt

2 Gedanken zu „SSD für einen Esprimo Q9000“

  1. Das Ding ist problemlos auseinanderzuschrauben, nur wird er relativ schnell warm und meiner hat keinen internen Lautsprecher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar wird manuell freigeschaltet. Ich bitte um Geduld, das kann manchmal etwas dauern.